18. März 2019

Auftaktveranstaltung der Kleine Summer School am 22. März 2019

Die Kleine-Stiftung und unser Kooperationspartner, die Stiftung Stadtmuseum Berlin – lädt Sie, Ihre Familien und Freunde herzlich zum Auftakt unserer Projektphase anlässlich des Weltwassertages am 22. März 2019 ab 14 Uhr im offenen Hof des Märkischen Museums, Am Köllnischen Park 5 in Berlin-Mitte ein. Dort erwarten Sie verschiedene Mitmach-Stationen für groß und klein rund um das Thema Wasser & Nachhaltigkeit, die Spaß machen und Wissenswertes vermitteln… 

Bei regnerischem Wetter werden die Aktionen im Saal des Märkischen Museums stattfinden – der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Wir Menschen verbrauchen in jedem Jahr 70 Prozent mehr natürliche Ressourcen als die Erde in diesem Zeitraum erneuern kann. Hinzu kommen weitere Folgen der Globalisierung, die eine kritische Bewusstseinsbildung im Sinne eines Erhalts unserer natürlichen Lebensgrundlagen, vor allem bei Heranwachsenden als zukünftige Gestalter unserer Welt, dringend notwendig machen.

Die Kleine-Stiftung möchte hierzu durch ein innovatives Projektangebot, das auch benachteiligten Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer Sommerakademie, der Kleine Summer School, Nachhaltigkeitskompetenzen vermittelt und ihnen im Anschluss die Möglichkeit bietet, als Multiplikator*innen ihre Erkenntnisse an ihren Schulen weiter zu vermitteln, einen kleinen Beitrag leisten.

Im Rahmen der Kleine Summer School kommen zwischen dem 24.6. und 12.7. 2019 in drei Gruppen je 24 Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren jeweils von Montag bis Freitag mit Übernachtung zusammen. Mit Hilfe von Expert*innen möchten wir lebensnah anhand des Schwerpunktthemas „Wasser“ aus unterschiedlichen Perspektiven lokale und globale Zusammenhänge erfahrbar machen und Impulse für eine ökologischere und sozial verantwortlichere Lebensweise geben. Dabei sollen konkrete Fragen – z.B. „Was ist virtuelles Wasser? Wieso stecken in meiner Jeans mehr als 6.000 Liter Wasser? Welche Folgen hat es für die Menschen im globalen Süden, wenn sich profitorientierte Konzerne Wasserquellen aneignen?“ – kritische Reflexionen fördern und eigene sozial verantwortlichere Handlungsspielräume eröffnen.

Dank unseres Haupt-Kooperationspartners, dem Stadtmuseum Berlin, steht uns als Ort für die Kleine Summer School das Museumsdorf Düppel mit einem acht Hektar großen, naturnahen Gelände zur Verfügung. Hier erhalten die jungen Teilnehmenden auch den Rahmen, ihre erarbeiteten Projektergebnisse einer breiten Öffentlichkeit gegenüber zu präsentieren. Weitere wichtige Kooperationspartner bereichern das Programm mit spannenden Inhalten, Experimenten, Exkursionen…